Unterbett, Unterbetten, Hygiene im Schlafzimmer

Unterbetten – ein „must have“

für Allergiker, Grippeleidende & Menschen, die den erholsamen Schlaf lieben.

Unterbetten. Schon einmal davon gehört? Nein? Matratzenschoner? Ja, das Wort kennt man eigentlich schon eher. Obwohl diese Auflagen den Namen „Matratzenschoner“ eigentlich gar nicht verdienen, da sie viel eher unseren Schlaf schützen. Warum? Ja und wie?

Wärmestau – nein danke.
Wussten Sie, dass Melatonin, also unser Schlafhormon erst ab einer Körpertemperatur von ca. 35,5 Grad ausgeschüttet wird? Wenn wir uns abends in unser Bett legen und sich unser Körper entspannt so fällt die Körpertemperatur, Melatonin wird ausgeschüttet, und wir fallen alsbald in die Tiefschlafphase. Kommt es während des Schlafens zu einem Wärmestau steigt die Körpertemperatur, und die Tiefschlafphase wird unterbrochen. Nicht so mit einem Unterbett! Unterbetten verfügen in aller Regel über eine Klimafaser, wie etwa G-Loft®, welche für Temperaturausgleich sorgt – und auch gleich überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt. Also: wer sich auf Unterbetten bettet ist am nächsten Morgen einfach erholter!

Grippe? Kopf- und Gliederschmerzen. Starkes Schwitzen?
Sie kennen sicher das Gefühl: der Hals tut weh, der Kopf schmerzt, ebenso die Gliedmaßen. Man „hütet“ mit Fieber das Bett und schwitzt, zum Glück, zeigt dies doch, dass das Immunsystem mit der Abwehr beschäftigt ist. Der Pyjama ist schnell getauscht, auch Kopfkissen und Bettdecke sind schnell neu bezogen. Doch was tun mit der Matratze? Abziehen, umdrehen? Was für ein Glück für all jene, die Ihre Matratze mit einem Unterbett ausgestattet haben und dieses einfach abnehmen, in die Waschmaschine geben, und die Matratze – ratz fatz – mit dem Reserveunterbett beziehen. Tja, Unterbetten tragen wesentlich zu einem hygienischen Schlafkomfort bei, vor allem zur Grippezeit.

Allergie? Die richtigen Unterbetten entlasten!
Milben mögen warm-feuchte Umgebung und lieben daher Matratzen. Eine Herausforderung für alle Nicht-Wasserbetten-Besitzer (www.blutimes.com). Wie hält man seine Schlafumgebung milbenfrei? Matratzen absaugen, vakuumieren oder den Matratzenbezug zusätzlich abnehmen und waschen. Zusätzliche Entlastung bringt auch hier wieder ein Unterbett. Ausgestattet mit atmungsaktiven und klimaregulierenden High-Tech-Klimahohlfasern bieten diese Milben keinen Nährboden. Außerdem sind diese leichter abzunehmen und zu reinigen als Matratzenbezüge. In Summe also: eine große Erleichterung für Allergiker.

Eigentlich müsste jeder von uns ein richtiger Unterbettenfan sein 😉 bei all den Vorzügen welche diese für unseren gesunden, hygienischen und erholsamen Schlaf bieten. G-Loft, die High-Tech- Klimahohlfaser aus Kärnten, bildet das Kernelement aller GOLDECK Austria Bettwaren, und findet sich auch in all unseren Unterbetten wieder. Näher Infos auf: https://www.goldeckaustria.com/unterbetten/