Freuen Sie sich – es geht um Ihr Leben! Warum genießen so wichtig ist …

Cilento, Italien. Wie funkelnde Diamanten strahlen mich die Augen von Maria an. Gerade ist sie beschwingt über die Stiege nach oben gehüpft, um eine Flasche Wein zu holen. Ich soll ihn kosten, denn er sei perfekt zu den vielen kleinen Nudeln auf meinem Teller, die sie heute stundenlang selbst geknetet hat.

Wenn Lebensfreude einen Namen hätte, wäre er Maria. Sie sprüht vor Energie, lacht laut und viel und liebt es, als Köchin eines kleinen Restaurants Gäste zu verwöhnen. Wenn man ihr zusieht, vergisst man, dass Maria stolze 95 Jahre alt ist. Sie haben richtig gelesen: fünfundneunzig. Und glauben Sie mir, auch Sie hätten sie um 20 Jahre jünger geschätzt!

Hier im süditalienischen Cilento bleiben die Bewohner länger gesund und werden älter als anderswo. Forscher versuchen nun herauszufinden, woran das liegt. Erste Ergebnisse zeigen, dass ein stressfreies Leben mit vielen sozialen Kontakten, mediterrane Ernährung, hin und wieder ein Glas Wein und mindestens sieben Stunden Schlaf großen Einfluss haben dürften. „Dolce Vita und guter Schlaf“, fasst es Maria zusammen.

Studie belegt: mit Lebensfreude lebt sich’s länger

Zu ähnlichen Erkenntnissen kommt auch Andrew Steptoe, der 9.300 Briten über vier Jahre hinweg wiederholt befragt hat. Resultat: Diejenigen, die ihr Leben mehrheitlich positiv beurteilten, waren gesundheitlich am besten in Schuss. Lebensfreude war dabei das Äquivalent für ein deutlich längeres Leben.

Soziale Kontakte erwiesen sich dabei als besonders freudestiftend. Nein, nicht über Social Media, sondern von Angesicht zu Angesicht. Gemeinschaft und Körperkontakt sind für uns Menschen seit Urzeiten überlebenswichtig. Hier können Sie nachlesen, welch erstaunliche Wirkung Kuscheln hat.

 

An den vielen lauen Abenden im Cilento liebt es Maria übrigens, mit Freuden auf der Piazza, dem Dorfplatz, Karten zu spielen. Oft bis in die Nacht. Stets ein Glas Rotwein neben sich. „95 Jahre alt“, denke ich lächelnd, als Maria spitzbübisch ein Ass auf den Kartenstapel wirft.

Sonnenblumen sind übrigens Marias Lieblingsblumen. „Weil sie sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden“, sagt sie. Nun, Blumen haben wir nicht im Programm, aber das strahlende Gelb unserer Bettwäsche bringt auch in Ihr Schlafzimmer jede Menge Sonne.  Sehen Sie selbst