zu viel Licht in der Stadt

Zu viel Licht bringt uns um den Schlaf

Finster war’s, der Mond schien helle“, haben wir früher immer gesungen. Wir fanden es witzig. Wir haben gelacht. Hätten Sie gedacht, dass diese verkehrte Welt je mehr als ein Witz sein könnte? Ich auch nicht. Aber in meinem Schlafzimmer – und in vielen anderen auch – ist dieser Spruch leider Realität.  Warum ich das meine? Es gibt dafür zwei Gründe: Innenausstattung und Technik.

Die Stadt macht die Nacht zum Tag

Zu wenig Dunkelheit beim Schlafen kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Ja, tatsächlich! Studien an Laborratten weisen das nach. Unsere Schlafzimmer sind heute heller als je zuvor. Beispielsweise sind viele Wohnungen und Häuser heutzutage mit Jalousien und dünnen Vorhängen ausgestattet. Die bieten zwar Sichtschutz und entsprechen den modernen Trends für Innenausstattung. Aber sie lassen zu viel Licht durch. Kombiniert mit der Lichtverschmutzung, die von der durchschnittlichen Stadt produziert wird ergibt das keine besänftigende Dunkelheit sondern vielmehr aufreibendes Zwielicht. Gegen Licht von außen helfen somit immer noch die alten Techniken am besten: Massive Rollläden und dicke Vorhänge.

Glitzernde Augen in der Dunkelheit

Gegen zu viel Licht von außen kann man sich also wappnen. Aber Gefahr für einen gesunden Schlaf geht auch von innen aus. Die Wachmacher haben sich mittlerweile bis in unsere Schlafzimmer geschlichen. Ich spreche von den vielen kleinen Lichtern, mit denen all unsere Geräte ausgerüstet sind. Zum Beispiel der Fernseher. Die meisten modernen Bildschirme haben ein kleines LED-Licht, das auch im ausgeschalteten Zustand leuchtet. Meistens blau. Ist Ihnen schon mal aufgefallen, wie stark auch nur ein kleines, blaues Lichtlein einen Raum erhellt? Oder das grelle Leuchten vieler Radiowecker? Die funkelnden Punkte auf unseren Ladegeräten? Mein  Schlafzimmer erinnert wegen dieser vielen kleinen Punkte doch tatsächlich an Weihnachtsbeleuchtung!

Dunkelheit ist der Freund des guten Schlafes

Ich kann Ihnen deshalb nur raten: Seien Sie konsequent. Gönnen Sie Ihrem Schlafzimmer Rollläden und/oder dicke Vorhänge. Verbannen Sie alles was blinkt und leuchtet aus Ihrem Ruheraum. Denn selbst wenn Sie problemlos einschlafen können: Ihr ruhender Körper merkt, wenn er von Photonen bombardiert wird.

Ich hab’s neulich gemacht. Und damit die Nachtruhe auch richtig erholsam wird hab‘ ich mir eine atmungsaktive, feuchtigkeitsregulierende Bettdecke mit der darauf abgestimmten Bettwäsche gegönnt.  Die gibt’s übrigens hier – ganz einfach online zu bestellen. Und: ich schlafe jetzt wie ein Murmeltier. Jede Nacht. Es ist großartig!

Quelle: BBC News